skip to Main Content

Konzerttournee 2020

Anmeldung 2020 Flyer 2020

 

Die 23. Projektphase 2020 des ISEJO musste wegen der Corona-Krise und den damit verbundenen Aufführungs- und Reiseeinschränkungen leider abgesagt werden. Wir hoffen, das für heuer geplante Programm in 2021 von 01.08. – 08.08.2021 mit Stefan Zeininger als Solist und Ingmar Beck als Dirigent durchführen zu können.

 

Probenphase: 26. bis 30. Juli in Ried im Innkreis, Jahn-Turnhalle
1. Konzert DO 30. Juli 20:00 Uhr Stadtsaal Neuötting
2. Konzert FR 31. Juli 20:00 Uhr Stadtsaal Mühldorf a. Inn
3. Konzert SA 1. August 19:30 Uhr Stiftskirche Ranshofen bei Braunau
4. Konzert SO 2. August 11:00 Uhr Matineé im Sparkassen-Stadtsaal Ried i. Innkreis
5. Konzert SO 2. August 19:00 Uhr Wallfahrtskirche Gartlberg (Pfarrkirchen)

Programm 2020

Fanny Hensel (1806 – 1847)

Ouvertüre C-Dur

Andante / Allegro con fuoco

Ludwig August Lebrun (1752 – 1790)

Oboenkonzert Nr. 1 d-moll

Allegro – Grazioso – Allegro

 

Solist: Stefan Zeininger

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847)

5. Symphonie op. 107 in D-Dur / d-moll

„Reformationssymphonie“

      1. Andante /  Allegro con fuoco
      2. Allegro vivace
      3. Andante
      4. Choral „Eine feste Burg ist unser Gott“

    Andante con moto – Allegro vivace – Allegro maestoso

Dozenten

      • Verena Stöckl – hohe Streicher
      • Monika Gaggia – tiefe Streicher
      • Eduard Geroldinger – Bläser

Solisten

      • Stefan Zeininger – Oboe

Dirigent

      • Ingmar Beck

Projektleitung

      • Nora Geroldinger
      • Sophia Pfisterer
      • Prof. Eduard Geroldinger
      • Thomas Breitsameter

Solist

Stefan Zeininger, geboren in Vöcklabruck, begann im Alter von 7 Jahren Oboe zu spielen. Seine ersten musikalischen Begleiter waren Christian Strassl und Esther Savel in der Landesmusikschule Schwanenstadt. Dort wurde er für die Akademie der Begabtenförderung an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz vorbereitet, in der er von 2011 bis 2016 bei Prof. Josef Blank studierte.

Stefan Zeininger ist dreifacher erster Preisträger beim Bundeswettbewerb „Prima la musica“ und von 2013 bis 2018 war er Mitglied zahlreicher Orchester. Dazu zählen unter anderem das Bayerische Landesjugendorchester, das Österreichische Jugendblasorchester, die Junge Norddeutsche Philharmonie sowie das Wiener Jeunesse Orchester.

Neben den Jugendorchestern spielte Stefan im Mozarteumorchester Salzburg sowie in der Norddeutschen Philharmonie Rostock, in der er 2019 als Akademist tätig war und sein Repertoire auf der Bühne und im Orchestergraben vor allem am Englischhorn erweitern konnte.

Solistisch führte er bereits sämtliche Werke für Oboe und Blasorchester mit der Musikkapelle Atzbach 1865 auf. Weitere Einladungen als Solist folgten mit den Oboenkonzerten von Richard Strauss, R. V. Williams, V. Bellini, W. A. Mozart und L. A. Lebrun.

Als Kammermusiker musizierte Stefan Zeininger im „Abdias Quintett Linz“, im Bläserensemble der österreichischen Blasmusikjugend, im Bläserensemble  „Ligna+“  sowie aktuell im Jungen Rostocker Nonett.
2017 hat Stefan Zeininger ein künstlerisches Bachelorstudium in der Klasse von Prof. Gregor Witt an der Hochschule für Musik und Theater Rostock aufgenommen.

Orchesterbesetzung 2020
1. Violine
      • Verena Stöckl (KM)
2. Violine
      • Markus Spagl
Viola
      • N.N.
Violoncello
      • Niklas Bartosch
Kontrabass
      • Stephan Glaubitz
Querflöte
      • N.N.
      • N.N.
Oboe
      • N.N.
      • N.N.
Klarinette
      • Leonhard Mayrhuber
Fagott
      • Simeon Körber
      • Klara Pfeiffer
Horn
      • N.N.
Trompete
      • Lorenz Baumkirchner
      • N.N.
Pauke
      • Viktor Schwarzenlander
Back To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen